Manuelle Lymphdrainage

Lymphdrainage - ©Kzenon/fotolia.at

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Massagetechnik, die entlang der Lymphbahnen unter Anwendung von sanften kreis- und spiralförmigen Griffen ausgeführt wird.

Entgegen klassischer Massagetechniken soll die manuelle Lymphdrainage keinen durchblutungsfördernden Effekt haben. Durch Erzeugen eines Druckanstiegs, dem ein Druckabfall folgt und letztendlich eine Phase ohne Druckausübung wird Flüssigkeit aus dem Gewebe  in die Lymphkanäle transportiert.

Manuelle Lymphdrainage wirkt stärkend auf das Immunsystem und beugt somit Krankheiten vor. Geschwollene Körperpartien werden entlastet, andererseits können auch Blutergüsse, Wassereinlagerungen und Zellulitis reduziert werden.

Auf Gesicht und Halsbereich angewandt sorgt die manuelle Lymphdrainage zum Abbau von  Stress und führt somit zur Entspannung.